FAQ für Neugaragen

Sie haben Fragen rund um Fertiggaragen von OTT?

Hier finden Sie die Antworten rund um Garage, Garagenbau, Garagentore und vieles mehr

Wie läuft das eigentlich mit der Planung einer Fertiggarage? Was ist ein Schwingtor, was ist ein Sektionaltor? Wie wird die Garage geliefert? Passen Fertiggarage und Carport zusammen? Diese und viele andere Fragen beschäftigen Sie? Hier finden Sie die passende Antwort.

Wie stark ist die Wand, der Boden, die Decke?

Je nach Garagenprofil unterschiedlich. Wandstärken von 7 bis 14 cm, Dachstärken von 8 bis 12 oder sogar 14 cm, Bodenstärken von 8–15 cm.

Kann man Regale an die Wände montieren?
Betonwände tragen sehr hohe Lasten. Mit speziellen, gar nicht sehr tief zu bohrenden Metallspreizdübeln und Schrauben M 6 oder M 8 können bis zu mehrere 100 kg an einer Schraube hängen.
Haben das Dach und der Boden ein Gefälle? (Angabe am liebsten in Prozent gewünscht)
Das Dach ist je nach Garagenprofil mit Nullgefälle ausgeführt oder ganz leicht zum Dachablauf hin geneigt.
Der Boden ist im Standardfall mit leichtem Gefälle von ca. 0,5 % zum Tor hin geneigt.
Muss man den Boden zusätzlich beschichten?
Für eine Nutzung als Garage zum Abstellen von PKWs ist das absolut unnötig.
Wo wird die Garage hergestellt?
Im modernen Fertigteilwerk in Nürtingen.
Bietet OTT auch Wallboxen an?
Eine Wallbox muss immer mit separater Zuleitung und extra abgesichert sein, sodass das reine Andübeln einer Wallbox an die Wand dem Bauherrn gar nichts nützt.
Die komplette Leistung vom Hauselektriker ist viel sinnvoller.
Sind die Elektroarbeiten enthalten?
Ja. Wir bieten Aufputz- und Unterputz-Elektroinstallationen an.
Wird die Garage mit einem Kran aufgestellt oder mit einen Absetz-LKW?
Das ist abhängig von der Größe der Garage sowie den örtlichen Begebenheiten. Grundsätzlich finden wir immer eine Lösung.
Gibt es eine Garagenpreisliste?
Nein, jede OTT-Premiumgarage wird individuell geplant und gebaut, darum macht eine Preisliste keinen Sinn.
Wird das ganze Jahr über ausgeliefert?
Im Grunde schon. Allerdings gibt es bei sehr starkem Frost durchaus Einschränkungen. Wie für jede bauliche Arbeit im Freien gilt, dass die Witterung für Einschränkungen sorgen kann.
Unterstützen Sie uns bei der Baugenehmigung?

Sie erhalten von uns im Auftragsfall das Typenblatt für die Garage mit Grundriss, allen Ansichten, Fundamentplan, Bautechn. Bestätigung und die Fachbauleiter-Erklärung für die Lieferung und Montage Ihrer Garage.

Wenn Sie keinen Architekten an der Hand haben, dann kann Ihnen unser Vertragsarchitekt ein Baugesuch gegen Kostenübernahme erstellen.

Wie muss die Garage belüftet werden?

Im Schwingtor ist durch die Sickung des Torblech`s genügend Frischluftzufuhr gegeben.

Beim Sektionaltor ist die Gummi-Bodendichtung mit Belüftungsschlitzen ausgestattet.

In der Rück- oder Seitenwand bauen wir 2 große Lüftungsgitter mit ca. 30 x 12 cm je Stellplatz ein.

Wie ist die Lebensdauer einer OTT-Garage?

Nach Norm DIN-EN 13978 wird eine Stahlbetongarage für eine Lebensdauer von 50 Jahren berechnet. Ott-Garagen stehen seit 1968, also mehr als 50 Jahren, damals noch ohne jeglichen Schutz durch Anstrich oder Putz in Wind und Wetter und zeigen in keinster Weise „Verschleißerscheinungen“.

Was kann man an der Wand/Decke befestigen?

Anders wie bei einer Blechgarage bestehen Decke und Wand aus mindestens 8 cm dickem Beton mit Baustahl-Bewehrung. Damit können Sie z.B. mit kurzen Spreizdübeln und M6 oder M8 Schrauben mehrere 100 kg in Wand oder Decke verankern. Bitte beachten Sie nicht zu tief zu bohren, denn moderne Bohrhämmer ohne Tiefenanschlag können  diesen hochfesten Beton zügig durchbohren.

Welche Fundamente werden benötigt?

Für die Betonfertiggarage reichen jeweils ein Streifenfundament vorne und hinten quer unter Torseite oder Rückwand. Genaue Ausführung nach dem von uns für das Objekt erstellten Fundamentplan.

Garantie und Gewährleistung?

Garantien gibt es viele, aber man sollte die Bedingungen beachten. Ein Beispiel: 10 Jahre Garantie auf das Garagentor, aber jährliche Wartung durch einen Fachmann.

Die Gewährleistung dagegen ist für den Bauherrn greifbarer:  4 Jahre auf die Garage, 2 Jahre auf bewegliche Bauteile wie Tor, Antrieb sowie Türen und Fenster. Bei Abschluß eines Wartungsvertrags auch länger.

Wie lange dauert es von der Bestellung bis zur Lieferung?

Sie erteilen uns eine Bestellung, wir prüfen den Auftrag, Sie bekommen eine Auftragsbestätigung und geben diese mit Ihrer Unterschrift frei. Sie haben keine Wünsche außerhalb des Standards an die Ausführung und Farbe bei  den Zukaufteilen wie Tor und Tür, wir haben alle Bauteile am Lager und gerade „Luft“ in der Produktion, dann kann die Garage in 3-4 Wochen bei Ihnen aufgestellt sein. Haben wir lange Wartezeiten auf ein Wunschtor, dann sind 10-12 Wochen normal.

Ist die Garage nach dem Aufstellen komplett fertig und nutzbar?

Eine Standardgarage mit 6 x 3 m oder 7 x 3 m ist sofort nach der Aufstellung nutzbar. Bei den Großraumgaragen wird in vielen Fällen erst innerhalb 2 Wochen nach Lieferung der Garage das hochwertige Tor montiert um Beschädigungen beim Transport und Montage auszuschließen.

Braucht man eine Baugenehmigung?

Ja und nein, es kommt darauf an. In Baden-Württemberg darf eine Garage laut Landesbauordnung (LBO) mit einer Grundfläche bis zu 30 m² im überbaubaren Bereich eines Grundstücks verfahrensfrei aufgestellt werden. Eine Doppelgarage mit 6 x 6 m = 36 m² braucht deshalb immer eine Baugenehmigung, oder wurde beim Neubau gleich mit ins Baugesuch aufgenommen.

Fragen Sie uns. Ein Lageplan reicht in den meisten Fällen zur Beurteilung.

Eine Nachfrage bei der Gemeinde oder Bürgeramt der Stadt bringt absolute Klarheit.

Wer ist für die Fundamente zuständig?

Fundamente erstellt normalerweise Ihr Bauunternehmer oder Gartenbauer.

Wir arbeiten in verschiedenen Regionen mit freien Kleinunternehmern zusammen, sodass wir Ihnen diesen vermitteln oder auch Aushub, Fundamente, Kanalleitung für die Entwässerung und andere Arbeiten als Gesamtleistung anbieten können.

Muss der Boden in der Garage noch versiegelt werden?

Wir sind der 100 %igen Überzeugung: nein.

Der Garagenboden wird im Werk nachträglich nach dem Betonieren des Garagenkörpers unter Verwendung eines Spezialbetons einbetoniert. Dieser Beton zeichnet sich aus durch (und jetzt zitieren wir die Norm) Hohen Widerstand gegen Frost-Tausalz-Angriff. Der Beton wird gerüttelt, dann händisch gescheibt und geglättet und besitzt dadurch eine gewisse Rauhigkeit die auch bei Nässe und Schnee eine hohe Rutschsicherheit für Mensch und Fahrzeug gewährleistet.

Wenn eine Versiegelung aufgebracht werden soll, dann muss großes Augenmerk speziell auf Dauerhaftigkeit gegen die Weichmacher der Autoreifen und die  Rutschsicherheit gelegt werden.

Gibt es Ausstattung zur Einrichtung der Garage, wie zum Beispiel Reifenregale, Fahrradhaken etc. von OTT?

Da sind wir jetzt ganz ehrlich: bevor die Garage steht und das eigene Auto darin parkt, weiß man noch gar nicht wo man Regale und Haken stellen soll. 99,9 % der Bauherren besorgen sich die passenden Teile selbst, und deutlich nach der Garagenmontage.

 

Ihre ganz persönliche Frage war hier nicht dabei? Sie vermissen eine ganz bestimmte Antwort?
Nutzen Sie diese Schnellabfrage – die Garagenexperten von OTT antworten schnell und völlig unverbindlich.
Telefon
Kontakt
Konfigurator
Termin vereinbaren