Rundgang
Garagenberater
Kontakt
Wir sind Ihr Hersteller für Betonfertiggaragen in Baden-Württemberg und dem südwestlichen Bayern. Aktuelle Informationen

Garagen im Vergleich: Betonfertiggarage vs. gemauerte Garage

Garagen im Vergleich: Betonfertiggarage vs. gemauerte Garage

Wenn die Anschaffung einer Garage ansteht, werden wie bei allen Projekten rund um Haus und Garten einige Überlegungen notwendig und angestellt. Man versucht die beste Wahl zu treffen und die perfekte Garage für die eigenen Bedürfnisse zu finden, die auch gut zum eigenen Budget passt. Idealerweise findet man eine Garage, die ein Leben lang hält. In den nachfolgenden Abschnitten versuchen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung behilflich zu sein und Ihnen die Unterschiede zwischen gemauerter Garage und Betonfertiggarage aufzuzeigen.

Die Kosten und der Aufwand

Im Vergleich zur gemauerten Garage ist die Betonfertiggarage deutlich günstiger.  Die gemauerte Garage wird i.d.R. in aufwändiger Handarbeit hergestellt, wohingegen die Betonfertiggarage aus industrieller Fertigung kommt und durch maschinen- und anlagengestützte Produktionsprozesse mit Hilfe moderner Anlagen hergestellt wird. Des weiteren wird durch den Einkauf von größeren Stückzahlen von Toren, Türen, Fenstern und anderem Zubehör ein Preisvorteil erzielt, den viele Hersteller von Betonfertiggaragen direkt an die Kunden weitergeben.

Bei der gemauerten Garage müssen bis zu 13 Gewerke koordiniert und deren Arbeiten im Detail abgestimmt werden. Neben viel Zeit und Geld kostet dies meistens auch Nerven. Mit der Betonfertiggarage geht es deutlich einfacher. Hier ist ein kompetenter Ansprechpartner vom Hersteller vorhanden, der mit dem Endkunden alle Details abklärt und fundiert beraten kann. Der Aufwand für den Bauherrn ist hier also deutlich geringer. Neben der erleichterten Organisation auf der Baustelle ist auch die Abstimmung bei möglichen Reklamationen deutlich einfacher. Auch fallen hier die Gewährleistungsschnittstellen der einzelnen Gewerke weg.

Die Betonfertiggarage wird in kürzester Zeit aufgestellt und je nach möglichem Vorfertigungsgrad im Werk ist die Garage innerhalb einer Stunde schon komplett fertig. Damit ist Sie in den meisten Fällen auch schon vollständig einsetzbar bzw. befahrbar. Bis eine gemauerte Garage fertiggestellt ist, müssen eine Vielzahl von Einzelteilen angeliefert und vor Ort auf- und eingebaut werden. Dies ist verständlicherweise zeit- und kostenintensiv. Auch ein Versetzen einer komplett gemauerten Garage ist nicht möglich.

Stabilität und Flexibilität

Bei der Stabilität stehen sich die beiden Garagenarten in nichts nach. Sowohl die gemauerte Garage als auch die Betonfertiggarage sind sehr stabil. Der beinahe unverwüstliche Baustoff Beton bietet höchste Stabilität und Langlebigkeit bei schlanker Konstruktion. Der Beton wird aus den natürlichen Rohstoffen Kies, Sand, Wasser und Zement herstellt. Für die Zugkräfte in der Decke und den Wänden sind die nach Statik notwendigen Stahlbewehrungen zuständig und an der richtigen Stelle einbetoniert. Durch die Kombination dieser verschiedenen Materialien entsteht ein hoch stabiler Verbundwerkstoff, der flexible Garagengrundrisse ermöglicht und hoch belastbar ist. Hierdurch kann eine Betonfertiggarage in unterschiedlichen Maßen, Formen und ganz individuellen Erscheinungsbildern hergestellt und auf die Bedürfnisse und Wünsche des Nutzers abgestimmt werden.

Durch die optimale Planbarkeit und genaue Herstellung hinsichtlich der Maße kann so individuell gefertigt werden, dass ein SUV, zwei Fahrzeuge nebeneinander oder zusätzlicher Stauraum für Fahrräder, Gartengeräte oder Mülltonnen geschaffen wird. Die verschiedenen Varianten und Formate sind beinahe unzählig und durch zusätzliche Anbauboxen kann beinahe jeder Wunsch erfüllt werden.

Verschiedene Varianten sind zwar auch bei der gemauerten Form möglich, jedoch sind individuelle Wünsche meistens mit größerem Zeitaufwand und damit auch höheren Kosten verbunden. Dazu kommt, dass die Betonfertiggarage durch die schlanken Wände viel mehr Platz im Innenraum bietet.

Design und Ausstattung

Sowohl die Fertiggarage als auch die gemauerte Garage kann man als stylische Designergarage erstellen und produzieren lassen. Sofern Geld eine etwas untergeordnetere Rolle spielt. Doch wenn, dann bietet der Baustoff Beton viele Vorteile. Durch eine moderne Stahlbetonkonstruktion sind der Kreativität und Gestaltung des Bauherrn oder seinem Planer kaum Grenzen gesetzt.

Beim Garagendach stehen für beide Garagenarten viele Möglichkeiten zur Verfügung. Vom Flachdach bis zum Pultdach, vom Satteldach bis zum Walmdach. Das gilt auch für die Tore. Hier stehen viele Varianten in Ausführung, Material und Farbe zur Verfügung. Mit einem Sektionaltor schafft man sich mehr Raum in und vor der Garage durch ein sich senkrecht öffnendes Tor. Der elektrische Torantrieb macht den Komfort perfekt. Ebenfalls stehen für Tür und Fenster verschiedene Öffnungs- wie auch Größenvarianten zur Verfügung.

Die Betonfertiggarage lässt sich gut mit dem eigenen Haus verbinden. Es gibt hier sehr gute Lösungen wie den Direktanschluss, Schleppdachintegration, die Grenzbebauung oder die Kombination mit einem Carport. Auch hier sind der Kreativität beinahe keine Grenzen gesetzt. Auf unserer Webseite finden Sie in der Galerie einige gebaute Möglichkeiten.

Klima und Lüftung

Nach einem Feldversuch des Weimarer Instituts für Fertigteiltechnik (IFF) weisen aus Ziegelsteinen gemauerte Garagen im Durchschnitt ein schlechteres Feuchtigkeitsniveau auf als Betonfertiggaragen. Die Betonfertiggarage bietet eine relativ konstante Raumtemperatur. Der Baustoff Beton hat eine hervorragende Ausgleichswirkung und durch seine hohe Masse und thermische Trägheit gelingt es ihm, schwankende Außentemperaturen aufzunehmen sowie diese zeitversetzt an die Umgebungsluft abzugeben. So ist es im Innenraum der Garage im Winter nicht zu kalt und im Sommer nicht zu heiß.

Dennoch spielt regelmäßiges Lüften für beide Garagentypen eine wichtige Rolle. Meistens weisen die Garagen der Betonfertiggaragenhersteller serienmäßig Lüftungsöffnungen in der Rückwand und einen Lüftungsspalt im Torbereich auf, was für eine Längsdurchlüftung und damit ständigen Luftwechsel sorgt. Wichtig ist, dass die Öffnungen vollständig freigehalten werden, damit sie ordnungsgemäß funktionieren. Wenn dies aufgrund der Konstruktion nicht möglich ist, da z.B. die Garage direkt ans Nebengebäude angrenzt, können Dachlüfter eingebaut werden.

Intelligenz und Effizienz

Das Thema Smart Home gewinnt auch bei Garagen zunehmend an Bedeutung. Mittlerweise gibt es verschiedene Anbieter von Systemen, die meist aus Steuerungstechnik, Empfänger und App bestehen. Damit ist eine komfortable Bedienung von elektrischen Garagentorantrieben via Smartphone möglich. Diese Möglichkeit gibt es natürlich bei gemauerter Garage wie auch bei der Betonfertiggarage.

Was bei Betonfertiggaragen jedoch zusätzlich angeboten wird: eine intelligente Garagenlüftung. Hierbei wird ein Feuchtigkeitssensor in die Garage eingebaut, der zu hohe Luftfeuchtigkeit erkennt und automatisch die Lüftungsstellung bei Premium-Sektionaltoren aktiviert bzw. Standard-Sektionaltore leicht öffnet um für einen Luftaustausch zu sorgen. Bei einer Bedienung des Torantriebs von unterwegs aus kann bei smarthome Anwendungen in Verbindung mit einer Lichtschranke das Tor so überwacht und gesteuert werden, dass ein Schließen verhindert wird, wenn sich eine Person oder ein Gegenstand im Torbereich befindet. Beim Neubau einer Betonfertiggarage kann das komplette intelligente System direkt installiert werden. Selbstverständlich können auch bestehende Garagen, sofern ein passender Torantrieb vorhanden ist, einfach nachgerüstet werden.

Eine smarte Idee ist seinen Strom mit einer Photovoltaik-Anlage selbst zu erzeugen und dabei nicht nur für den eigenen Haushalt, sondern auch zum Laden seines Elektroautos zu nutzen. Individuell geprüft werden muss immer, ob eine PV-Anlage auf dem Dach einer Garage installiert werden kann. Dachkonstruktionen aus Well- oder Trapezblechprofilen sind oft nur begrenzt tragfähig. Auf jeden Fall ist das Dach einer Betonfertiggarage optimal dafür geeignet ist. Die Betonfertiggaragen der meisten Hersteller sind auf eine Dachlast von mindestens 1,5 kN/qm ausgelegt. In Hochlagen wie Bauorten auf der schwäbischen Alb oder im Schwarzwald ist die notwendige Schneelast immer objektabhängig vom Statiker oder dem Lieferanten einer Betonfertiggarage zu berechnen. Hiermit sind die Garagendächer aus Beton eine optimale Grundlage für eine Photovoltaik- oder auch Solaranlage. Außerdem ist bei einem Flachdach bzw. Kubusdach wie bei einer Standard-Betonfertiggarage der Aufbau einer Unterkonstruktion problemlos möglich. Auf dieser können die Module im günstigsten Winkel montiert werden. Eine PV-Anlage kann deshlab von jedem Elektriker einfach und schnell auf dem Garagendach montiert werden.

Fazit: Auf den ersten Blick haben gemauerte Garagen und Betonfertiggaragen in vielen Bereichen ähnliche Qualitäten. Beim genaueren Hinsehen stellt man jedoch fest, dass die Betonfertiggarage insbesondere in Sachen Kosten, Aufwand, Platzausnutzung, Flexibilität und Benutzerorientierung die Nase vorn hat.

Gerne stehen Ihnen unsere Garagenfachberater für mehr Informationen zur Verfügung.

zurück zur Übersicht

Schließen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK