Rundgang
Garagenberater
Kontakt
Wir sind Ihr Hersteller für Betonfertiggaragen in Baden-Württemberg und dem südwestlichen Bayern. Aktuelle Informationen

Beste Bedingungen zur Reifeneinlagerung

Beste Bedingungen zur Reifeneinlagerung

Ausgeglichenes Klima durch ausgezeichneten Baustoff
Durch den Einfluss von Licht UV-Strahlung) und Temperaturschwankungen altert Gummi besonders schnell und wird spröde und hart. Doch in jeder Garage findet man Schutz vor Lichteinfluss– ein gutes Klima nicht immer. „Der Baustoff Beton hat eine hervorragende Ausgleichswirkung“, erklärt Martin Heimrich von der Fachvereinigung Betonfertiggaragen e. V., „durch seine hohe Masse ermöglicht er die Aufnahme und Speicherung von extremen Außentemperaturen sowie deren zeitversetzte Abgabe an die Umgebungsluft.“ Somit sind Betonfertiggaragen also das ideale Reifenquartier für den Sommer und den Winter.

Geringe Kosten bei hoher Stabilität
Auch in vielen anderen Bereichen kann die Betonfertiggarage gegenüber der gemauerten Variante punkten: Der stabile Stahlbeton sorgt für ein hohes Maß an Stabilität sowie Langlebigkeit. Damit wird dem Nutze bei identischen Außenmaßen viel mehr Innenraum geschenkt, da schlankere Wände gebaut werden können. Aufgrund ihrer industriellen Fertigung haben Betonfertiggaragen einen großen Preisvorteil gegenüber der gemauerten Variante. Dazu kommt der Vorteil, dass bei Betonfertiggaragen ein wesentlich geringerer Koordinationsaufwand notwendig ist, als bei der gemauerten Garage, wo 13 verschiedene Gewerke beauftragt und überwacht sein wollen.

10 Tipps für die Reifeneinlagerung
Wichtig ist, dass die Rahmenbedingungen für die Reifeneinlagerung passen. Hierfür sind ein paar Vorkehrungen zu treffen. So hat man möglichst lange etwas von seinen Reifen und kann sie im Frühjahr wieder sofort einsetzen:

  1. Prüfen, ob die Reifen unversehrt sind
  2. Eventuelle Fremdkörper aus dem Profil entfernen
  3. Nachsehen, ob noch genügend Profiltiefe vorhanden ist (mindestens 1,6 mm Restprofil sind gesetzlich vorgeschrieben)
  4. Reifen und Felgen gründlich reinigen
  5. Mit Kreide die Position der Reifen auf dem Gummi notieren – so ist das Montieren im Frühjahr einfacher
  6. Den Luftdruck um 0,5 bar erhöhen, da während der Lagerungszeit fortlaufend Druck aus den Reifen entweicht
  7. Sicherstellen, dass die Reifen an ihrem Lagerplatz nicht mit Benzin, Öl oder Lösungsmitteln in Kontakt kommen
  8. Reifen ohne Felgen stehend lagern und regelmäßig ein wenig drehen
  9. Kompletträder liegend übereinander lagern oder auf einem Felgenbaum
  10. Für Betonfertiggaragen gibt es sogar spezielle platzsparende Haltungen, z. B.  Hängesysteme für die Garagenwand.



Bei Fragen rund um Ihre Betonfertiggarage stehen Ihnen die Fachberater von Ott Garagen gerne zur Verfügung

zurück zur Übersicht

Schließen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK